Teambuilding

Sinnvoll oder unnötig?

In einer Firma, egal ob groß oder klein, werden verschiedene Menschen zusammengewürfelt. Trotz der Unterschiede bei Stärken und Schwächen sollte die Zusammenarbeit möglichst perfekt ablaufen. Viele GeschäftsführerInnen wünschen sich eine effiziente, aber auch angenehme Arbeitsatmosphäre. Die Mitarbeiter sollen schließlich gerne zur Arbeit kommen. Teambuilding-Maßnahmen sind eine Möglichkeit, dieser Wohlfühlatmosphäre ein ganzes Stück näher zu kommen.

Ein schönes Beispiel für die Stärke eines Teams ist eine Ameisenkolonie. Eine einzelne Ameise kann bis zu einem Vierzigfachen ihres Gewichts tragen. Sie gehört tatsächlich zu den stärksten Tieren der Welt. In der Gruppe aber sind Ameisen rekordverdächtig stark. Gemeinsam können sie Lasten von bis zu 50 Gramm tragen (im Vergleich: eine Ameise wiegt ca. 10 Milligramm). Zusammen sind Ameisen somit gewinnbringender für ihre Gemeinschaft.

Und für uns Menschen gibt es mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten, ebenso ein gutes Team zu werden. Besonders beliebt und erfolgsversprechend sind neben Betriebsausflügen, Weihnachtsfeiern oder Sommerfesten vor allem Aktivitäten, bei denen man gemeinsam als Team agiert, wie zum Beispiel bei Kochevents, Firmenläufen oder beim Klettern. Wir selbst haben schon einiges davon ausprobiert und können bestätigen, dass ein Hand-in-Hand mehr Erfolge verspricht, als ein Alleingang. Eben wie bei den Ameisen! Schöne Events bleiben lange im Gedächtnis, man teilt gemeinsame Erinnerungen mit dem Team und auch das schafft ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Zudem werden mittlerweile auch Workshops, Coachings und Seminare zum Teambuilding angeboten.

Unser Fazit: Teambuilding ist wirklich sinnvoll. Selbst dann, wenn ein Team schon gut funktioniert. Zum einen werden der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit gefördert, es wird motiviert, belohnt und die Belastbarkeit eines Teams gestärkt. Zum anderen verbessern Teambuilding-Maßnahmen die Kommunikation, das gegenseitige Verständnis, Kreativität und Engagement. Sie schaffen Loyalität gegenüber den Kollegen und der Firma und sorgen dafür, dass man sich mit der Firma identifiziert. Was dabei herauskommt sind zufriedene Mitarbeiter, zufriedene Geschäftsführer und eine positive Unternehmenskultur. Eine absolute Win-win-Situation.